Link verschicken   Drucken
 

Sport Union - Handballabteilung -

Jürgen Wagner

Friedberger Landstr.
61197 Florstadt

 

Liebe Handballfreunde,

liebe Spielerinnen und Spieler im Jugend- und Aktiven-Bereich, zum Auftakt der Spielzeit 2016/17 darf ich im Namen der Handballabteilung „Danke sagen“ für die vorzügliche Arbeit, die seit vielen Jahren im gesamten Verein geleistet wird.

Sportlich wünsche ich allen Teams eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison, spannende Spiele und am Ende eine Platzierung im vorderen Tabellenbereich.

Gerade bei den Männern darf man gespannt sein, wie sich die Rückkehr des Trainers Detlef Ernst auswirkt.

Erfolgreiches sportliches Wirken und ein weit über die Sportausübung hinausgehendes Freizeitangebot kennzeichnen die Jugendarbeit unserer Spielgemeinschaft. Unser gemeinsames Ziel ist es nachhaltig Jugendliche für unseren Sport zu begeistern. Dafür gilt allen Unterstützern, insbesondere den Trainern und Jugendleitern, ein herzliches Dankeschön.

Dabei hoffe ich, dass unsere aktiven Unternehmungen im Freizeitbereich mit dazu beitragen, neue Spielerinnen und Spieler zu gewinnen um die entstandenen Lücken beim Stellen von Jugendmannschaften wieder aufzufüllen.

Um den Handball im Jugendbereich qualitativ zu fördern, hat unsere Jugendabteilung seit diesem Jahr erstmals ein Jugendkonzept implementiert, welches sich wie ein Leitfaden durch alle Altersklassen zieht. Das Konzept beinhaltet einen an die DHB Rahmenkonzeptionen angelehnten und auf unsere Jugendlichen zugeschnittenen Trainingsleitfaden, welcher beschreibt wie und was in den einzelnen Altersstufen trainiert werden soll. Die Schulung der individuellen Fähigkeiten, das moderne kindgerechte Athletiktraining und die sozialen Komponenten des Mannschaftssports sind ebenfalls Inhalte dieses Leitfadens.

 

Ein weiterer Bestandteil ist ein Schulsportkonzept in Kooperation mit der Karl-Weigand-Schule in Florstadt, welches folgende Angebote beinhaltet:

  • Fachliche Unterstützung für den Unterricht

  • Handball AG

  • Handball-Schnuppertag

  • Durchführung eines Handballturniers der Grundschulen

  • Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern wie Physiotherapeuten, Institut für Sporternährung, Hessischer Handballverband, Handball-Initiative Rhein-Main, etc.

  • Kostenlose Teilnahme von Lehrkräften bei vereinseigenen Seminaren

 

Die Faszination Handball lebt.

 

Wir freuen uns gemeinsam auf die kommende Saison,

welche spannende und spektakuläre Spiele verspricht.

 

Allen Jugendlichen und Aktiven, sowie Zeitnehmern, Schiedsrichtern und  Trainern sowie allen Betreuer wünsche ich weiterhin viel Freude und Erfolg am Handballsport.

 

Jürgen Wagner



Mannschaften (1)

>> größere Ansicht <<

 

Mannschaften (2)

>> größere Ansicht <<

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Sponsoren

 

SU Nieder Florstadt

 

Sparkasse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Aktuelle Meldungen

INTERSPORT Handballcamp

(17.10.2017)

Ein tolles Erlebnis für unsere Stars der Zukunft!

 

In der vergangenen Woche hat das INTERSPORT HandballCamp in Florstadt stattgefunden.

 

Die Jungs und Mädels haben individuelle Grundlagenförderung sowie jeder Menge Spaß, Teamgeist und Wettkampf erlebt.

Wir sind uns einig: Das war ein cooles Erlebnis!

 

Ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden! Ihr habt dieses Event zu einem absoluten Erfolg gemacht!

 

#WirLebenHandball
#WirLebenZukunft

Foto zur Meldung: INTERSPORT Handballcamp
Foto: INTERSPORT Handballcamp

Männliche C-Jugend

(06.10.2017)

JSG Florstadt/Gettenau gegen HSG Grünberg/Mücke 31:20 (Hz.20:8)

 

Im dritten Saisonspiel starteten beiden Mannschaften konzentriert, doch schnell konnten sich unsere Jungs mit 2:0 in Führung setzen. Durch gelungene Spielzüge und sichere Torwürfe wurde der Vorsprung über 4:2 und 11:6 weiter ausgebaut. Die erste Halbzeit haben die Jungs eindeutig für sich verbuchen können. Gegen Ende der ersten Hälfte gingen wir mit 10 Toren in Führung (17:7). Halbzeitstand 20:8.

 

Nach der Pause wurde das Tempo aufrecht gehalten und der Spielstand auf 25:11 gestellt. Danach wurde das Spiel etwas lockerer gehandhabt, die ein oder andere Torchance wurde

zu früh und unkonzentriert abgeschlossen. Der Gegner hielt dagegen, unsere Abwehrarbeit war auch nicht mehr so energisch. Grünberg konnte noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Endstand 31:20.

 

Es spielten:

Till Stuckenberg (Tor), Jan Dillemuth (10/1), Marlon Döll (1), Luca-Joel Duschek, Justus Junk (10), Malte Klein, Benedikt Lemler (3/1), Eric Lerch (3), Cedric Reuter, Lukas Treut, Jonas Zeuner (4/1)

3. Herrenmannschaft

(04.10.2017)
Derbytime MSG Florstadt/Gettenau III gegen TSV Södel II
 
Am dritten Spieltag hieß es Derbyzeit in der Florstädter Halle den der TSV Södel II war zu Gast und es war auch Gleichzeitig das Spiel um Platz 1 den beide Mannschaften waren noch ungeschlagen.
 
Das Spiel begann erst einmal mit leichtem Abtasten, wo die Florstädter im Angriffsspiel über feine Kombination über die Station 3:1 auf 6:3 davonzogen. Danach kam der TSV Södel immer besser ins Spiel, was vor allem an den beiden Rückraumschützen Ohly und Thönges lag die, die Abwehr der MSG Florstadt/Gettenau immer wieder vor Probleme stellten. Somit konnte Södel II sich wieder auf ein 7:7 herran arbeiten, weil man vorne zu hektisch abschloss und hinten einfache Tore kassierte. Danach konnte sich kein mehr so richtig absetzen erst kurz vor der Halbzeit konnte Södel II sich mit einer zwei Tore Führung leicht absetzen und es ging mit einem 14:16 aus Sicht der MSG Florstadt/Gettenau in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte kam Södel besser ins Spiel und nutzte seine Torchance besser aus als die MSG Florstadt/Gettenau die einige klare Torchancen liegen ließ und sich somit selbst das Leben schwermachte. Desweitern bekam man die beiden Rückraumschützen Ohly und Thönges auch im zweiten Abschnitt nicht in Griff die am Ende des Spiels die Hälfte der Södler Tore geworfen hatten. Somit musste man leider die erste Niederlage in der noch jungen Saison hinnehmen. Jedoch ist noch nichts passiert und man kann es im nächsten Spiel wieder gut machen, wenn die HSG Grünberg/Mücke II ihre Visitenkarte abgibt.
 
Es spielten T. Hoppen (Tor), C. Mogk (4), P. Bentrup (1), J.Stelz (10/4), M. Reuter (7), F.Luckau , R. Scherer (5), J.Lorenz, T. Hildebrand, D. Glaub, A. Horn, B. Stettner (Tor)
MV: S. Kühn

Männliche E-Jugend I

(04.10.2017)

JSG Florstadt/Gettenau mJE : JSG Bieber/Heuchelheim 8:13 (5:7)

 

Im zweiten Saisonspiel hatte man gleich einen ganz dicken Brocken vor der Brust. Die Gäste wurden in den vergangenen 3 Spielzeiten jeweils souveräner Bezirksmeister der E-Jugend.

 

Im ersten Durchgang schon zeigte sich, dass sich zwei quasi gleichwertige Mannschaften gegenüber standen, die beide in der Lage sind, tollen E-Jugend-Handball zu spielen.

 

Mit einem knappen Rückstand ging es in die Pause, nach der unsere JSG gegen den Favoriten beim 8:8 sogar egalisierte. Danach zog sich der Gegner in eine (in der E-Jugend unzulässige) defensive 6:0-Abwehr zurück, durch die unsere Jungs keine Mittel zum Durchbruch finden konnten. Das gegnerische Trainergespann schrie sich zwar fast die Stimmbänder aus dem Hals, um ihre Kinder aus der defensiven Abwehr heraus zu bringen, die Jungs aus Bieber und Heuchelheim blieben aber trotzdem bei einer Abwehr, die bei der E-Jugend eigentlich nicht sein darf und eher an ein Alte-Herren-Spiel erinnerte.

 

Trotzdem haben die Gäste zurecht gewonnen - sie haben eine starke Truppe beisammen.

Bei uns darf keiner traurig sein - hat man doch erneut gezeigt, dass man zu Recht in der höchsten der 5 Spielklassen antritt.

 

JSG: Max Strobl im Tor, Konrad Lorenz, Niko Dubiela, Colin Bernd 1, Felix Ladner 1, Sebastian Schönwetter 2, Ben Reif 1, Max Kröll 1, Noah Benedikt 1 und Alexander Zalewski 1.

 

TSV Stadtallendorf : JSG Florstadt/Gettenau mJE 40:153 bzw. 8:17

 

Ein Kinderhandballspiel dauert bekanntlich 40 Minuten. Nach exakt 36 Minuten war das Spiel am Bundeswehrstandort zwar schon lange entschieden: trotzdem brandete großer Jubel auf dem Spielfeld und aus dem Gästeblock auf der Tribüne auf.

Der Grund: Felix hatte endlich nach einigen Versuchen auch seine "Bude" gemacht und 9 Torschützen bei 9 Spielern haben für Eltern und Team den Ausflug in das 100 Kilometer entfernte Stadtallendorf perfekt abgerundet.

 

Erheblich ersatzgeschwächt trat man die lange Reise zu einem Gegner an, der im zweiten Jahr in Folge in der Bezirksliga A antritt.

 

Insbesondere musste man auf die etatmäßigen Torhüter Max Strobl und Noah Benedikt verzichten und die eigentlich für den Einsatz geplanten Perspektivspieler Frederik Nitsch und Lean Holler traten mit der zweiten E-Jugend zeitgleich an, damit diese überhaupt eine spielfähige Mannschaft nach Rosbach senden konnten.

So fand sich erneut "Katze" Basti im Tor wieder und wurde auf dem Feld auch gar nicht vermisst, weil die Jungs einfach ganz große Lust auf Spielen und damit den Gegner schnell im Griff hatten.

 

Lediglich am Anfang war so etwas wie "Jetlag" nach 1 Stunde Anreise festzustellen, als man nach den ersten Minuten erst mal einen Rückstand von 1:2 konstatieren musste.

 

Bis zur Halbzeit jedoch war beim 8:4 schon Vieles in Ordnung und es hatten bereits 6 Spieler getroffen - sogar Basti, den Niko im Tor kurz vertrat.

 

Direkt nach der Pause trafen umgehend Konrad und Timo, unsere JSG war schnell auf 14:6 davongeeilt und die "Leidenszeit" für die zuschauenden Eltern begann, weil die Mannschaft um Kapitän Alex nun nichts anderes mehr im Sinn hatte, als den Kameraden Felix mit tollen Vorlagen zu versorgen, damit er auch endlich trifft. Dieser Plan ging, wie gesagt, später dann auch auf und zur Belohnung durfte der Unterstützte in den letzten 4 Minuten noch mal in's Tor, um sich auszuruhen. Der Trainer stand hier ganz hinter dem Teamgeist und wechselte Felix zuvor konsequent nicht aus.

 

Die Jungs lieferten insgesamt eine gute und sehr geschlossene Leistung ab und überzeugten erneut mit schnellbeiniger Abwehrarbeit, vielen Ballgewinnen und oft starkem Pass- und Laufspiel. Der Mannschaftsgeist war vorbildlich.

 

Konrad Lorenz (jüngerer Jahrgang!) und Max Kröll hatten bei uns einen besonders guten Tag erwischt.

Die Chancenverwertung (ohne die starke Leistung des gegnerischen Torwartes unerwähnt zu lassen) war leider wieder dürftig und man versemmelte rd. 25 freie Bälle.

 

Da nun 4 Wochen Spielpause bevorstehen, ergibt sich die Gelegenheit, daran intensiv zu arbeiten.

 

JSG: Sebastian Schönwetter (1 Treffer) im Tor, Max Kröll 2, Colin Bernd 1, Alexander Zalewski 2, Konrad Lorenz 2, Niko Dubiela 5, Timo Vollhardt 1, Ben Reif 2 und Felix Ladner 1.

 

An dieser Stelle auch einmal großen Dank an Marek Dubiela, der bei jedem Spiel die tollen Fotografien liefert. Er wurde übrigens diesmal auch selbst abgelichtet - leider von einer Geschwindigkeitsüberwachung auf dem Heimweg :-)

Männliche E-Jugend II

(04.10.2017)

Die ersten zwei Saisonspiele hat unsere E 2 absolviert.

 

Dabei hielt sie gegen die HSG Mörlen richtig gut mit und unterlag achtbar mit 5:15.

 

Beim Auswärtsspiel in Rosbach traf man auf einen Gegner, der eigentlich in die Bezirksliga B gehört und man verlor deutlich.

 

Da beide E-Jugenden gleichzeitig spielten, übernahmen Dieter Dillemuth und Dominik Finkeldei in Rosbach das Coaching. Bei diesem Spiel mußte man zudem ohne Auswechselspieler antreten, da sehr viele Kinder leider absagen mussten.

Die Verbleibenden gaben trotzdem ihr Bestes und haben viel gelernt.

 

Gegen Mörlen spielten:

Florin Ghinea und Max Strobl im Tor und auf dem Feld, Fabian Herzinger, Frederik Nitsch 2 Tore, Erik Reinhardt, Ben Guth 1, Finn Finkeldei, Nils Dillemuth 1, Marvin Kutter, Philip Schymczyk, Paul Schmidt 1, Hendrik Hummel und Lean Holler.

In Rosbach traten an: Fabian Herzinger, Frederik Nitsch, Finn Finkeldei, Nils Dillemuth, Paul Schmidt 1, Hendrik Hummel und Lean Holler 1.

Männliche C-Jugend

(25.09.2017)
HSG Großen-Buseck/Beuern gegen JSG Florstadt/Gettenau 13:33 (Hz.7:15)
 
Das Spiel begann ausgeglichen, bis zum 2:3 fielen die Tore abwechselnd auf beiden Seiten,
ehe sich unser Team erstmals mit zwei Toren absetzen konnte (2:4, 4:6). Der Gegner kam
noch auf 5:6 heran, dann stellten unsere Jungs den Turbo an. Aus einer sicheren Abwehr,
unterstützt durch einen gut aufgelegten Torwart, legten sie schnell auf 5:13 vor. Zur Pause
stand es 7:15.
Nach der Pause ging es konzentriert weiter, beim 7:17 waren es erstmals 10 Tore Abstand.
Jetzt begann eine kleine Experimentierphase mit guten Spielideen, die aber leider nicht
immer zu Torerfolgen führten. Buseck/Beuern hielt den Abstand bis zum 9:18, danach wurde
wieder konsequent und sauber gespielt, über 9:24, 10:25 zogen wir auf 11:32 davon.
Endstand 13:33.
Ein sehr gutes Spiel unserer Jungs, stark in der Abwehr, flexibel im Aufbau mit gutem
Passspiel und sicher im Abschluss.
Es spielten:
 
Till Stuckenberg (Tor), Jan Dillemuth (11), Marlon Döll (3), Luca-Joel Duschek, Justus Junk
(7), Jaron Fynn Kapell, Eric Lerch (1), Nico Peristeris (9/3), Cedric Reuter, Lukas Treut,
Jonas Zeuner (2)

Männliche E-Jugend

(20.09.2017)

Bezirksliga A

 

HSG Pohlheim : JSG Florstadt Gettenau 66:36 (bzw. 11:6)

 

Unsere Jungs sind im ersten Saisonspiel wieder einmal an ihrer Abschlussschwäche gescheitert. Neben 7 Pfostentreffern gab es noch mindestens die doppelte Anzahl an Fehlwürfen aus aussichtsreicher Position.

 

Damit brachte sich die junge Mannschaft, die ohne Kapitän Alex Zalewski antreten musste, um einen möglichen Lohn für eine spielerisch gute Leistung. Auch die Einstellung stimmte und man hielt gegen die HSG auch in diesem mentalen Bereich mit.

Bester Mann auf dem Platz war der Schiedsrichter - schön, dass einige der Jungs dies sogar verlauten ließen, obwohl sie verloren hatten.

 

Die Verwertung gut herausgespielter Torchancen ist und bleibt DAS Manko, das es im Training nun erst Recht anzugehen gilt.

Ansonsten ist man in der höchsten Liga angekommen und hielt auch körperlich gegen die verdienten Sieger aus Pohlheim dagegen.

 

JSG: Max Strobl im Tor, Niko Dubiela 1, Colin Bernd 1, Timo Vollhardt, Sebastian Schönwetter 1, Ben Reif 1, Konrad Lorenz, Felix Ladner 1, Noah Benedikt und Max Kröll 1.

Männliche C-Jugend

(20.09.2017)

Bezirksliga A Süd

 

JSG Florstadt/Gettenau gegen mJSG Linden 24:16 (Hz.13:7)

 

Im ersten Saisonspiel starteten unsere Jungs konzentriert und gingen mit 2:0 in Führung, der spielstarke Gegner konnte aber schnell zum 2:2 ausgleichen. Bis zum 5:4 fielen die Tore abwechselnd auf beiden Seiten. Jetzt wurde die Abwehr stabiler, unterstützt durch eine starke Torwartleistung konnten wir über 7:4 auf 9:5 davonziehen. Zur Pause gingen wir über das 11:6 mit 6 Toren in Führung. Halbzeitstand 13:7.

 

Der Gegner kam besser in die zweite Halbzeit und verkürzte auf 4:10. Ehe unser Team wieder wach wurde und mit stabiler Abwehrarbeit und guten Zuspielen, sowie sicheren Abschlüssen über 17:10 auf 22:12 davonzog. Der 8 Tore Abstand wurde bis zum Spielende gehalten. Endstand 24:16.

 

Ein überzeugender Sieg gegen einen starken Gegner, der durch schöne Spielzüge und variables, schnelles Spiel zu gefallen wusste, sich viele Chancen erarbeitete, aber auch sehr oft an unserem starken Torwart scheiterte.

 

Es spielten:

Till Stuckenberg (Tor), Jan Dillemuth (6), Jaron Fynn Kapell, Benedikt Lemler (2), Eric Lerch (3), Nico Peristeris (12/1), Bruno Radgen (1), Cedric Reuter, Lukas Treut

Männliche E-Jugend

(12.09.2017)

Die Punktspielrunde kann kommen!

 

Kurz vor Beginn der Punktspielrunde konnten unsere beiden E-Jugend-Mannschaften noch einmal überprüfen, ob sie fit für die Runde sind.

 

So stattete man der HSG Preagberg einen Gegenbesuch ab und absolvierte 2 Testspiele in Großauheim.

Wie im Hinspiel schon sahen wir sehr faire Spiele und die Eltern der Gastgeber übertrafen sich selbst bei der Bewirtung der Gäste - sogar mit vor Ort frisch gebackenen Muffins.

Die E 2 trat gegen die jüngeren Kinder der HSG an. Ergänzt wurde auf beiden Seiten mit wenigen E 1 - Spielern.

Am Ende sprang ein toller 10:8-Erfolg für unsere E 2 heraus in einem Spiel auf absoluter Augenhöhe.

 

E 2: Basti und Alex im Tor, Lean Holler 2 Tore, Frederik Nitsch 1, Ben Guth 2, Ben Reif 2, Erik Reinhardt, Nils Dillemuth, Marvin Kutter, Alexander Zalewski 2 und Sebastian Schönwetter 1.

Die E 1 traf auf die BOL-Mannschaft der HSG, welche personell deutlich besser aufgestellt war, als bei dem Besuch in Echzell eine Woche zuvor. So tat man sich am Anfang sehr schwer gegen einen guten Gegner, der mit 7:4 in Führung gehen konnte. Erst, als die Heimmannschaft nicht mehr mit der ersten 6 auflief, kamen unsere Jungs besser in die Partie und haben auch eine anfängliche Überheblichkeit in Teamgeist wandeln können.

Nach dem Zwischenstand von 8:11 kam der JSG-Express richtig in Fahrt und düste zu einem 20:11 am Ende.

 

E 1: Basti und Alex im Tor, Max Kröll 2 Tore, Niko Dubiela 2, Lean Holler, Frederik Nitsch, Sebastian Schönwetter 3, Alexander Zalewski, Ben Reif 5, Timo Vollhardt 4 und Noah Benedikt 4.

Vielen Dank an die HSG Preagberg und ihren Trainer Christoph Kleinschmidt für den herzlichen Empfang und die tollen Spielerlebnisse für alle Kinder.

 

Nun warten auf unsere 23 Jungs spannende Spiele in ihren Ligen. Die E 2 hat dabei viele Anfänger in ihren Reihen und tritt in der Bezirksliga C gegen Mannschaften an, die auch noch nicht so viel Erfahrung haben.

 

Die E 1 startet in der höchsten Liga und wird in jedem Spiel gute Leistungen aufrufen müssen, um zu bestehen. Besonders freut man sich natürlich auf die Duelle mit dem Nachwuchs der 1. Bundesliga-Teams aus Wetzlar und Hüttenberg.

 

Trotz großer Aufgaben darf man aber durchaus mit gesundem Selbstbewusstsein starten, sprangen doch in der Vorbereitung bei den Turnieren gute Platzierungen heraus. So wurde man in Großauheim 2., in Bruchköbel 3., in Gettenau Sieger, erreichte beim Zürich-Cup in Wettenberg das Viertelfinale und in Rosbach ebenfalls den 3. Platz. Lediglich in Klein-Auheim scheiterte man in der Vorrunde gegen starke Gegner.

 

Los geht's JSG !!!

INTERSPORT Handballschule

(06.09.2017)

INTERSPORT Handballschule supported by star mit der SU Nieder-Florstadt!


Vom 10. - 13. Oktober trainieren wir mit euch in den Herbstferien und noch sind einige Plätze frei!


Jetzt schnell anmelden und keine Langeweile in den Herbstferien aufkommen lassen: 

 

https://www.handball-camp.de/index.php?id=1050&tx_seminars_pi1%5BshowUid%5D=601

 

#Handballcamp

#Handballschule

#SuNiederFlorstadt
#WirLebenHandball

Foto zur Meldung: INTERSPORT Handballschule
Foto: INTERSPORT Handballschule

E-Jugend beendet Turniersaison wieder auf dem Treppchen - 3. Platz beim SV Rosbach

(05.09.2017)

Bevor unsere E 1-Jugend vergangenes Wochenende ihr letztes Vorbereitungsturnier bestritt, konnten sich beide E-Jugend-Mannschaften in Freundschaftsspielen mit der HSG Preagberg messen. Die Gäste spielen im Bezirk Offenbach-Hanau-Gelnhausen mit zwei Mannschaften. Die erste Mannschaft tritt in der höchsten Klasse an.

 

Unsere E 2 zeigte sich sehr spielfreudig und die meisten Kinder lernten erstmalig die Spielform 2 x 3:3 kennen. Die Gäste waren hier schon weiter und gewannen den Vergleich mit 8:2 Toren.

Die E 1 war gut in Form und spielte 24:4 mit teilweise sehenswert schnellem Passspiel und bei den Jungs sonst so oft vermisster Abschlußstärke. Gestützt auf einen sicheren Rückhalt Max Strobl zwischen den Pfosten (der zuvor bei der E 2 im Feld auflief und auch traf) harmonierten die Angreifer in beiden Spielformen (2 x 3:3 und 6:6).

Für die E 1 trafen: Felix Ladner 2, Colin Bernd 5, Niko Dubiela 6, Alex Zalewski 2, Konrad Lorenz 1, Timo Vollhardt 1, Sebastian Schönwetter 6 und Ben Reif 1.

 

In Rosbach sprang mit 3 Siegen und zwei Niederlagen der dritte Platz in einem 6er Feld heraus.

 

Nach sicheren Auftaktsiegen gegen Rosbach 1 mit 9:2, HSG Grünberg/Mücke mit 9:3 und SV Rosbach 2 mit 6:4 (hier spielte vornehmlich der jüngere Jahrgang von uns) ging es gegen den späteren Turniersieger TV Petterweil. Der TVP hat eine starke Mannschaft und nicht umsonst alle Qualifikationsspiele zur BOL gewonnen. Unsere Jungs hielten zwar mit, scheiterten jedoch mit einer zweistelligen Zahl von Fehlwürfen an Torwart und Pfosten. Die Jungs vom TVP nutzten diese Fehler und zahlreiche Abspielpatzer konsequent zu einem 14:7.

 

Im letzten Spiel ging es dann um den zweiten Platz gegen den SV Seulberg. Auch hier war die Chancenverwertung nicht gut und man musste mit 13:7 das Parkett verlassen, ohne zu überzeugen.

Der Gastgeber stellte eine perfekt organisierte Veranstaltung auf die Beine. 75 Minuten Spielerlebnis haben die Kinder wieder weiter gebracht. Die reichlich produzierten Fehler sind für uns gute Trainingsanregungen.

 

Vor dem Rundenstart spielen beide E-Jugenden noch die Rückspiele bei der HSG Preagberg in Hanau.

 

Beim SV Rosbach spielten:

Noah Benedikt (2 Spiele), Sebastian Schönwetter (2 Spiele) und Felix Ladner (1 Spiel) im Tor

 

Ben Reif 8 Tore, Colin Bernd 3, Timo Vollhardt 1, Niko Dubiela 6, Konrad Lorenz 1, Sebastian Schönwetter 6, Max Kröll 1, Felix Ladner 3, Ben Guth 1, Alexander Zalewski 3, Nils Dillemuth 3 und Noah Benedikt 3.

 

#WirLebenHandball!

Foto zur Meldung: E-Jugend beendet Turniersaison wieder auf dem Treppchen - 3. Platz beim SV Rosbach
Foto: E-Jugend beendet Turniersaison wieder auf dem Treppchen - 3. Platz beim SV Rosbach

Abschiedsspiel Roland Bachert

(29.08.2017)

Liebe Handballfreunde,

 

nach mehr als 40 Jahren im Trikot des TV Gettenau beendet Roland Bachert in diesem Jahr seine Karriere. Wir möchten das zum Anlass nehmen, um ihm einen würdigen Abschluss zu bereiten.

 

Aus diesem Grund wird am Samstag den 02.09.2017 um 18:00 Uhr,

in der Sporthalle der Kurt-Moosdorf-Schule in Echzell

ein Abschiedsspiel stattfinden.

 

 

Die Roland-Bachert-Allstars-Mannschaft

 

gegen

 

die Reserve-Meistermannschaft

2016/2017

 

 

Über ein zahlreiches Erscheinen von Fans und Zuschauer würden

wir uns sehr freuen, um das Vorhaben  „Einen würdigen Abschluss“, 

in die Tat umzusetzen.

mJE beim Zürich-Cup der HSG Wettenberg

(22.08.2017)

Unsere E 1-Jugend nahm erstmals beim überregional besetzten Turnier des Oberligisten HSG Wettenberg teil.

 

Es ist einfach, die Spielstärke der 12 teilnehmenden Mannschaften zu definieren: Alle spielen in der jeweils höchsten Klasse ihres Bezirkes!

 

Unser Team trat in einer Gruppe mit der JSG Bieber/Heuchelheim und der TSG Oberursel an. Bieber stellte im Bezirk Gießen in den letzten 3 ! Jahren jeweils den Bezirksmeister.

Mit einer ehrenwerten und knappen 5:7 Niederlage gegen Bieber und einem knappen Erfolg gegen die TSG erreichte man die Zwischenrunde.

 

Dort stand man dem späteren Turniersieger (gegen Bieber nach Golden Goal) TSG Münster (Abonnementsmeister des Bezirkes Wiesbaden/Frankfurt) gegenüber.

 

Ohne Ausrede kann man nur feststellen, dass Münster eine größere Kragenweite war und wir deswegen verdient verloren und damit den Sprung unter die letzten 4 verpassten.

 

Es gab dennoch ein Entscheidungsspiel - quasi um den 5. Platz, bei der man die HSG Pohlheim als Gegner traf. In einem völlig ausgeglichenen Spiel verhinderte ein starker HSG-Keeper einen Erfolg. Neben einigen freien Bällen vergab man auch 2 Penaltys und musste sich letztlich mit einem verdienten 3:5 begnügen.

Angesichts der Spielstärke dieses Turnieres ist die Teilnahme insgesamt als Erfolg  zu werten und in der Endabrechnung waren sogar noch namhaftere Teams wie der TV Hüttenberg und die HSG Wettenberg hinter uns.

 

Wichtiger noch sind die Erfahrungen für die Jungs, dass man einerseits mit ganz starken Teams mitspielen kann und dass in der bel etage viel abverlangt wird.


Vor dem Rundenbeginn bestreiten nun unsere beiden E-Jugendteams noch jeweils 2 Spiele gegen die HSG Preagberg, deren E 1 in der höchsten Liga des Bezirkes Offenbach/Hanau aufläuft, in Echzell und Großkrotzenburg. Schließlich nimmt man kurz vor dem Rundenstart bei der HSG Pohlheim (E 1) bzw. dem TV Aßlar (E 2) am Turnier des SV Rosbach teil.

 

Für die fehlenden E 1-Spieler Konrad Lorenz und Max Kröll halfen Lean Holler und Nils Dillemuth aus.

 

JSG: Max Strobl  und Noah Benedikt im Tor, Timo Vollhardt 2, Colin Bernd 2, Alexander Zalewski 1, Niko Dubiela 1, Sebastian Schönwetter 5, Ben Reif 3, Nils Dillemuth, Felix Ladner 1 und Lean Holler.

Jahreshauptversammlung wählt verjüngten Vorstand

(14.08.2017)

Die  Jahreshauptversammlung der SU Nieder Florstadt Abteilung Handball

war mit über 40 Teilnehmern gut besucht.

Nach der Begrüßung durch Abteilungsleiter Jürgen Wagner und den Berichten der Abteilungsleitung, der Jugendleiterin Elvira Potschka sowie des Kassenwartes Niklas Wagner stand die Änderung der Abteilungsordnung auf der Tagesordnung.

Der Vorschlag der Abteilungsleitung, einen neuen Beisitzer zu implementieren der ausschließlich für die Belange der Schiedsrichter und Zeitnehmer zuständig ist, wurde mit großer Mehrheit beschlossen.

Anschließend folgten die Wahlen zur Abteilungsleitung die ohne Schwierigkeiten durchgeführt werden konnten.

Besonders sei erwähnt, dass es in den letzten Jahren gelungen ist, die Abteilungsleitung deutlich zu verjüngen.  Von den insgesamt dreizehn Mitgliedern sind acht Personen jünger als 35, was den Verein positiv in die Zukunft schauen lässt. Auch steigt die Zahl der handballspielenden Kinder wieder deutlich an.

So konnte durch ein herausragendes Engagement der Jugendleiterin mit ihrem Team durch verschiedene Maßnahmen wie z.B. Handballcamps, Ferienspielteilnahme, einheitliches Jugendtrainingskonzept und Kooperation mit der Karl Weigand Schule in Florstadt Kinder motiviert werden, Handball zu spielen.  Insgesamt über 80 Kinder im Alter von 4-8 Jahren und zusätzlich 7 Jugendmannschaften von 8- 17 Jahren lassen den Handballverein der SU Nieder Florstadt als Spielgemeinschaft mit dem TV Gettenau auf einem festen Fundament stehen.

 

Bild:

Hintere Reihe v.l.n.r.:  N. Wagner (Kassenwart),  J. Stelz (stellv. Jugendleiter), D. Krämer (Kassenwart), H. Wenisch, (stellvertr.  Abteilungsleiter), J. Wagner (Abteilungsleiter), T. Hoppen ( Schriftführer),

vordere Reihe v.l.n.r.: B. Nagel (Beisitzer Soziale Medien), E. Potschka (Jugendleiterin), S. Hartmann, A. Heidl (Herrenwart), D. Schulz-Leitz (Damenwartin)

 

es fehlen:  P. Bentrup (Dienstplanersteller), Y. Wenisch (Dienstplanersteller)

Foto zur Meldung: Jahreshauptversammlung wählt verjüngten Vorstand
Foto: Jahreshauptversammlung wählt verjüngten Vorstand

Langjähriger Partner Möbel Straube

(02.02.2016)

Ein recht herzliches Dankeschön an unseren langjährigen Partner
www.moebel-straube.de!

 

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal rechtherzlich bei unserem treuen Partner "Möbel Straube" für die tadellose Unterstützung bedanken!

 

Das in Florstadt ansässige Traditionsunternehmen hat uns in den letzten Jahren stets unterstützt. Durch dieses erstklassige Engagement konnten gleich mehrere Mannschaften mit neuen Trainingsanzügen, Trikots und Aufwärmshirts ausgestattet werden.

 

Wir freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit!

 

   

 

___________________________________________________________________


Fotoalben


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
23.09.2014:
 
22.09.2014:
 
14.11.2010: