Link verschicken   Drucken
 

Pampersturnen (Eltern-Kind-Turnen für die Kleinsten)

Ein Spielplatz, der immer warm und trocken ist, der jede Woche etwas anderes bietet, so mag den Kindern die Pampersturnstunde vorkommen. Im freien Spiel können die Kleinsten das Gleichgewichtsgefühl trainieren, die Muskulatur stärken, Kontakte zu anderen knüpfen oder lernen, sich mit anderen Kindern zu arrangieren. Das wichtigste ist jedoch, dass die Kinder viel Spaß dabei haben.

 

Die Turnstunde beginnt mit einem gemeinsamen Begrüßungsritual. Dann dürfen nach Belieben Berg- und Tal-Landschaften erklettert, über schmale Stege balanciert oder von Türmen herunter gesprungen werden. Auch Hüpfen und Schaukeln, sowie das Kennenlernen der Handgeräte (Ball, Reifen, Bohnensäckchen) kommen nicht zu kurz. Am Ende wird ein gemeinsames Abschlusslied gesungen.

 

Zur Zeit gibt es zwei Pampersgruppen (beide ab ca. 1 Jahr), die sich einmal in der Woche für 45 – 60 Minuten treffen. Mit dem Pampersturnen können die Kinder beginnen, wenn sie anfangen, frei zu laufen. Sie dürfen bleiben, bis sie in den Kindergarten gehen. Die Gruppenstärke beträgt jeweils 10-20 Kinder. Die Kinder müssen von einer erwachsenen Person begleitet werden, die das Kind an den Geräten unterstützt und beaufsichtigt.



Trainingszeit:

  • für Kinder von 1-3 Jahren:   Montag von 10:30 - 11:30 Uhr (Sporthalle Florstadt)
  • für Kinder von 1-3 Jahren:   Dienstag von 09:30 - 10:30 Uhr (Sporthalle Florstadt)

     

Kontakt über Kursleiterin Petra Lerch

Telefon: 06035/ 97 00 40



Pampersturnen